Frauenselbstverteidigung

Nächster Termin: Ab Oktober 2017, jeden Donnerstag von 20 bis 21:50 Uhr.



Frauenselbstverteidigung erschöpft sich nicht im Erlernen einfacher Kampftechniken. In unserem GoRyu-Lehrgang für Frauenselbstverteidigung geht es um das frühzeitige Wahrnehmen von Gefahrensituationen, dem effizienten Ausweichen von Angriffen und wie man besonders auch als schwächere Verteidigerin mit einem kompakten aber wirkungsvollen Repertoire an Technik den Gegner kontrollieren bzw. unschädlich machen kann.

Durch oftmaliges Wiederholen wollen wir die notwendigen Fertigkeiten so weit verinnerlichen, sodass wir sie auch unter Stress sofort abrufen können. Das Schwerpunkttraining wird im Rahmen des Vereinstrainings von GoRyu-JuJitsu abgehalten, wobei die Frauenselbstverteidigungsgruppe getrennt trainiert und von einem eigenen Trainer unterrichtet wird. Insgesamt sind zehn Einheiten geplant.

Das Schwerpunkttraining richtet sich an Vereinsmitglieder, aber auch an interessierte Frauen jeden Alters, die im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliedsschaft teilnehmen wollen. Als ao. Mitglieder können sie darüber hinaus im Quartal auch am regulären GoRyu-Training teilnehmen. Ein Schwerpunktkurs kommt zustande, wenn sich mehr als sechs Teilnehmerinnen für das Training anmelden.

Inhalte

a) Wahrnehmungsschulung: Wenn wir die Abwehr perfekt, aber einen Moment zu spät machen, hilft sie uns nichts. Deshalb legen wir in unserem Training besonderen Wert auf Wahrnehmungstraining, damit wir Gefahrensituationen frühzeitg erkennen: Dazu gehören Reaktionstraining, ein Gefühl für die Distanz sowie die Schulung aller Sinne.
b) Bewegung und Gleichgewicht: Wer nicht sicher steht, kann nicht agieren, wer sich einem übermächtigen Angreifer starr entgegenstellt, verliert. Daher schulen wir das Gleichgewicht  und wie man einem Angreifer ausweicht, denn ein gutes Ausweichmanöver kann bereits einen Kampf überflüssig machen.
c) Technik: Mit einfachen, zielgerichteten Techniken die Schwächen des Gegners nutzen und die Situation kontrollieren. Dabei üben wir gezielt die Abwehr von häufigen Angriffen gegen Frauen mit effektiven Schock- (Schlägen, Tritten und Stößen) sowie Hebeltechniken.



Ablauf einer Trainingseinheit
- Begrüßung
- Aufwärm-, Kräftigungs- und Lockerungsübungen
- Wahrnehmungsschulung
- Techniken
- Verabschiedung

Wann, wo, wie oft?

Das Schwerpunkt-Training Frauenselbstverteidigung wird als eigene Trainingsgruppe innerhalb des Vereinstrainings von GoRyu-JuJitsu einmal die Woche nach Vereinbarung (Di oder Do von 20 bis 21. 50 Uhr) geführt. Das Training kommt zustande, wenn sich acht Teilnehmerinnen für den Schwerpunkt anmelden.

Innerhalb des USI-Semesters werden dazu 10 Einheiten abgehalten. Ao. Mitglieder können auch die regulären Trainingseinheiten besuchen, (was wir zur Bewegungs- und Koordinationsschulung auch ausdrücklich empfehlen).

Trainingsort ist der KO2 am USZ I, auf der Schmelz 6, 1150 Wien.
Das USZ I ist öffentlich direkt mit der Buslinie 10A
erreichbar.





Als Trainingsbekleidung empfehlen wir eine lange Trainingshose,
T-Shirt und einen reißfesten Trainingspullover sowie rutschfeste Socken.

Die Teilnahme am Training findet auf eigene Gefahr statt.

Trainer von GoRyu-JuJitsu unterrichten auch einen Kurs Frauenselbstverteidgung am USI. Informationen finden sich hier.

Zusätzliche Informationen gibt es bei GoRyu-Obmann Dominik Schebach.

Kontakt:
Dominik Schebach
Mail: kontakt@goryu-jujitsu.at




Alle Fotos GoRyu - JuJitsu