Sonntag, 10. Dezember 2017

Trainingstermine Q1/2018

Hallo Leute

Der Jahreswechsel steht vor der Tür. Das letzte Training vor Weihnachten ist am 14. Dezember 2017. Nach den Feiertagen starten wir wieder am Dienstag, den 9. Jänner 2018. Wie jedes Jahr der Hinweis: Im Februar haben wir während der Energiewoche Pause.

Dienstag
9.1., 16.1., 23.1., 30.1.18
13.2., 20.2., 27.2.18
6.3., 13.3., 20.3. 18
Donnerstag
11.1., 18.1., 25.1.18
1.2., 15.2., 22.2.18
1.3., 8.3., 15.3., 22.3.18

Die Trainingseinheiten finden wie immer von 20:00 bis 21:50 Uhr im KO 2, USZ I, auf der Schmelz statt.  


Sonntag, 19. November 2017

Studie: O Soto Maki Komi


(Video: GoRyu-JuJitsu)

Derzeit bereiten sich einige unserer Vereinsmitglieder auf den nächsten Kyu vor. Diesmal stehen auch Maki Komi auf dem Programm, wie hier O Soto Maki Komi.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Niden Ryu Bujutsu

Als Westeuropäer ist man immer wieder von der durchgehenden Tradition der japanischen Schulen fasziniert. Vergangenen Juli haben hatten einige Mitglieder von GoRyu-JuJitsu, zusammen mit Vertretern Tatsu Tora Kai, die Möglichkeit bei Dr. Josef Linder eine erste Prüfung nach der Schulen  Niden Ryu Bujutsu abzulegen. Die ersten Prüfungen in diesem traditionellen System, die in Westeuropa abgelegt wurden.



Dr. Josef Linder, Präsident der International Martial Arts Union,  10. Dan Ju Jitsu (Jugo-Ryu/Toide), 9. Dan Kobudo, 8. Dan Iai Jutsu (Bild oben), hat für uns einen geschichtlichen und philosophischen Überblick über diese Schule der Kampfkünste zusammengestellt.

 


Für uns heißt es jetzt üben, üben üben - schließlich kann das ja nur der erste Schritt gewesen sein.



Niden Ryu Bujutsu. Kurzer geschichtlicher Überblick,

Prüfungsprogramme

LINDER JOSEF·Sonntag, August 06, 2017
Niden Ryu. Geschichtlicher Überblick. Philosophie der Schule, Struktur. Ernannte Lehrende...
Die ersten dokumentierten Erwähnungen der Schule Niden Ryu (仁傳流) Ju Jutsu und Kobujutsu tauchten vor ungefähr 500 Jahren auf. Heute gibt es zwei Richtungen: Asayama Ichiden Ryu (淺山一傳流) Таijutsu und Kenjutsu und Muhi Ryu (無比流), die zusammen Iaijutsu, Jojutsu, Taijutsu (Ju Jutsu), Tanbojutsu, Kamajitsu, Kumitachi, Hayabusa Jojutsu beinhalten.
Sasaki Tessai gilt als Gründer der Schule Muhi Ryu. Diese Gründung fand um das Jahr 1500 statt und lässt sich somit in die Zeit der streitenden Reiche einordnen. Die strukturierte Entwicklung der Schule begann mit der Regierungszeit des Tokugawa-Shogunates.
Der Stil Asayama Ichiden Ryu wurde einige Zeit später, Mitte des 17. Jahrhunderts, von Sensei Asayama Ichiden Sai gegründet.
Genaue Informationen über die Anfangsgeschichte der Schule Asayama Ichiden Ryu liegen nicht vor, aber es existieren einige geschichtliche Varianten darüber, wer den Anfang prägte.
Zufolge älteren Versionen ist anzunehmen, dass die Schule Asayama Ichiden Ryu im Jahre 1566 von Asayama Mitsugoro Ichidensai, dem dritten Sohn des Kriegsexperten (gunshi) Asayama Genban Minamoto no Yoshitada Ichiyosai gegründet wurde. Asayama der Ältere befand sich im Dienst von Akaj Aku Uemona Kageto, dem Gebietsherren von Hikami und Amada. Einer Legende zufolge träumte Ichidensai im Alter von 20 Jahren vom Geist Fudō Myōō, in Folge dessen er die große Erleuchtung fand. Diese Erleuchtung wiederum führte zur Entstehung und Entwicklung der Schule Asayama Ichiden Ryu.
In seiner Position als Soke der Schule Asayama Ichiden Ryu versuchte Ueno Takashi die Weitergabe der Kampfkunst so einfach wie möglich zu gestalten. Er ergänzte das schriftlich festgehaltene Wissen (Aufzeichnungen) mit Illustrationen, in denen er die verschiedenen Katas der Schule abbildete. In seiner Blutlinie war die Überlieferung der Techniken jedoch begrenzt: Chi no maki, Hishigi-Den (wörtlich „zerstückelte Weitergabe“) und Kuden („mündliche Überlieferung“). Das war das Einzige, das Naganuma Sensei seinem Sohn weitergab.
Laut einer anderen Variante wird vermutet, dass der Stil von Marume Mondonoshô Norikichi (jap. 丸目主水正則吉) gegründet wurde und dieser sein Wissen an Kuniie Yauemon (jap. 国家弥右衛門) weitergab. Dieser wiederum überlieferte sein Wissen an Asayama Ichidensai Shigetatsu. Laut einer anderen Variante wird vermutet, dass Asayama bei verschiedenen Meistern gelernt hatte, unter anderem bei Kamiizumi Hidetsuna, Okuyama Tadanobu (jap. 奥山左衛門大夫忠信) und Nakamura Senjurô (jap. 中村泉十郎).
Asayama Ichidensai starb am 5. Jänner 1687 und überlieferte sein Wissen an viele Nachfolger, die über ganz Japan verteilt waren.
In der Meiji-Zeit wurde das Wissen der Asayama-Ichiden-Schule an das Hause Tanaka Tamatsu weitergegeben, dem wichtigsten geistigen Lehrmeister des Gebietsherrn von Aitsu.
Tanaka wurde Oberhaupt (Sōke) der Schule in der 12. Generation. Später übergab er sein Wissen an Menkjo Kajden Okura Hisajiro Naoyuki, der ein Dojo in Tokio (im Stadtteil Koishikawa) leitete.
Okura hatte zwei große Schüler: Adachi Yushio und Naganuma Tsuneyuki, der die Tochter des Sensei heiratete, und somit die Schule weiterführte. Danach wurde Asayama Ichiden Ryu an den zweiten Sohn von Naganuma, Yoshiyuki, weitergegeben und von diesem wiederum an Ueno Takashi.
An wen dieser wiederum sein Wissen der Schule Asayama Ichiden Ryu weitergab, ist umstritten, da dieser viele Schüler hatte und es existieren gerade deshalb auch viele Varianten darüber.
Eine dieser Varianten bezieht sich auf den Stil Nagano Ryu (jap. 長野流総合武術), der eine Abspaltung der Schule Yukio Nakamura (jap. 弓雄 中村) darstellt und von dem Meister Okura Hisajiro im Dojo in Koishikawa gelehrt wurde. Einer anderen Variante zufolge war der 17. Nachfolger der Schultraditionen von Asayama Ichiden Ryu im 20. Jahrhundert Sato Kinbei (jap. 佐藤金兵, 1926 — 1999), der im Dezember 1955 durch Ueno Takashi das Wissen vermittelt bekam.
In der Geschichte zur Entwicklung von Niden Ryu, gibt es, wie bei der Entwicklungsgeschichte jeder Schule, viele interessante und manchmal auch mythische Varianten. So war es nicht ganz üblich, dass ein Beamter des Fürstentums Mita, Takeshi Kenzi, zugleich das Oberhaupt war. Er war genauer gesagt das 20. Oberhaupt der Schule und vereinte auch die zwei Stilrichtungen – Muhi Ryu und Asayama Ichiden Ryu.
Die Strukturierung eines einheitlichen Stiles der Niden Ryu Schule wird auf Anfang des Jahres 1870, nach der Meiji-Revolution, datiert. Seit dieser Zeit gibt es die eigenständige komplexe Schule Niden Ryu, in deren Bezeichnung sich der philosophische Gedanke „Zwei Überlieferungen der Lehre“ verbirgt. Durch das Bewahren beider Richtungen wurde der technische Vorrat an Techniken durch die jeweils starken beider Seiten und Stilrichtungen erweitert und so wurde auch die Entwicklung der hohen japanischen Kampfkunst vorangetrieben.
Heute leitet der 25. Soke Yamaguti Hiroshi Kaicho (館長 山口 博) die Schule. Er ist zugleich 25. Soke des einen und 15. des anderen Zweiges. Yamaguti Sensei lernte vom 24. Soke Masaki Akira.
Als Oberhaupt der Richtung Niden Ryu Iaijutsu und Battojutsu gilt der alte Meister der Hanshi Schule Sakaj Sensei.
Seit September 2015 gilt Kurokawa Sensei als technischer Leiter der Kyoshi-Schule, sein Vertreter Kubadzome Sensei kommt aus der Sihan Schule.
Die Prüfungen in der Schule Niden Ryu können bis zum 8. Dan abgelegt werden.
Alle Meister der Schule, auch die höheren Meister eingeschlossen, beweisen zumindest einmal im Jahr ihr technisches Niveau für die nachfolgende Prüfung auf das nächsthöhere Niveau und um die Vollmacht des Meisters zur Repräsentation oder Leitung einer bestimmten technischen Richtung zu erlangen.
Ab der Meiji-Zeit wird der 9. und 10. Dan nur mehr für besondere staatliche Verdienste und häufig erst nach dem Tode verliehen.
Einer der Meister der Schule leitet auch den Stil Kogen no Maki Iaido, der sich vоn Muso Jikiden Eisin Ryu (MJER) Yamauchi Ha ableiten lässt. Die Herauskristallisierung der Richtung und die Abspaltung in eine eigenständige Linie geschah in der Zeit als der 20. Soke der Schule Onoe Masamitsu (Meister des derzeitigen 21. Soke der Schule MJER Iaijutsu Yamauchi Ha – Sekiguchi Komei) Muso Jikiden Eisin Ryu leitete. Deshalb verfügen viele Vertreter der Schule Niden Ryu über einen ausgezeichneten Technikvorrat von Muso Jikiden Eisin Ryu, was eine sich gegenseitig ergänzende Basis für das Erlernen einer Vielzahl von Stilrichtungen mit der japanischen Klinge, dem japanischem Kobudojutsu und Taijutsu, darstellt.
Die Techniken von Niden Ryu werden in vier Kategorien eingeteilt: Taijutsu, Jojutsu, Iaijutsu und Kumi. Im Taijutsu gibt es drei Ebenen: Himmel, Erde und Mensch. In jedem dieser 3 Ebenen gibt es drei Unterebenen: Jodan, Chudan und Gedan, je mit 12 technischen Elementen. Techniken anderer Kategorien werden nach anderen Parametern eingeteilt, abhängig von der Art der Technik, der verwendeten Waffe, der Zugehörigkeit zu einer der zwei Richtungen oder deren Verbindung. Die Anzahl der Techniken ist von der Kategorie abhängig.
Die philosophische Komponente der Schule stimmt mit den Ideen von Konfuzius überein. Im Speziellen damit, dass das Große und Kleine gemeinsam den Kern darstellen, der nicht von der großen Hülle entfernt werden kann.
Auszüge aus dem Inneren der Mokuroku der Schule, die mit den Prüfungsurkunden der Meister der Schule für methodisches, fachkundiges und sozial richtiges Lehren übergeben wird.

Philosophie JU-GO

(Weichheit und Härte, Schwäche und Stärke)
縦水之事(抜粋) (ジュウスイ).
無比流居合術目録「柔剛弱強ノ弁」アリ...
剛ハ柔ニ勝チ 弱能ク強ヲ制スル...
縦水ハ柔ニ至ルヤ水能ク石ヲ漂ハス...
Jusui no koto – Auszug aus der Mokuroku Muhi Ryu Iaijutsu:
Es ist unabdingbar zu verstehen, dass das Weiche und das Harte die Basis für die Beständigkeit darstellen. Das Weiche besiegt das Harte. Die Fähigkeit weich zu sein erlaubt es, das Starke zu besiegen. Es ist unabdingbar dem Beispiel des Wassers zu folgen, da es Steine bewegt.
Einzelne philosophische Einstellungen aus der Mokuroku der Schule:
Das Weiche kann den Sieg über das Harte erlangen.
Normalerweise besiegt, sowohl im Himmel als auch auf der Erde, das Starke das Schwache.
Eine Vielzahl der Dinge verfügt über Stärke.
Der Starke versucht den Schwachen zu unterwerfen, aber in Wirklichkeit unterwirft der Schwache den Starken.
Wer in der wahren Kunst der Energieverschiebung durch „Wellen“ erfolgreich ist, der wird auch in der Lage sein, einen Stein mit der Kraft des Wassers zu bewegen.
Erfolgreich im Umgang mit der Härte gewesen, lässt sich Gutes und Schlechtes leicht entdecken.
Die Fertigkeit des Vogelfangs – die Fähigkeit, die Beute aus verschiedenen Entfernungen zu fangen.
Vier Prinzipien: weich, hart, schwach, stark. Welches Prinzip angewendet wird und welches verworfen wird, hängt von den Handlungen des Gegners ab.
Härte existiert nicht allein und Weichheit existiert nicht allein.
Durch Anwendung dieser vier Prinzipien in einer Kombination ist kann viel erreicht werden.
Das Angewandte und das Verworfene hängt vom Ort ab.

Die Bedeutung der Bezeichnung „Niden Ryu“

In Hieroglyphenschrift 二 ("zwei")
wurde geändert auf 仁 (Menschlichkeit).
Die Menschlichkeit (chin. shen, in jap. "nin" oder "ni") ist einer der grundlegendsten von Konfuzius eingeführten moralischen Begriffe. Darunter wird die Selbstbeherrschung verstanden, die auf Etikette, Fürsorge um Nahestehende, Mitgefühl und dem Verzeihen basiert.
Im Neokonfuzianismus, der auf den moralischen Prinzipien des Konfuzianismus beruht, gilt shen als richtungsweisend für den Weg Gottes und alle Prinzipien vereinend. In den Feudalzeiten war es das Grundprinzip, das die Position des Menschen im hierarchischen System erklärte. Heutzutage gilt shen als eines der wichtigsten Elemente von bushido, das die Gleichheit aller Menschen und die Aufrechterhaltung der Ethik unterstützt. Es beinhaltet Mitgefühl, Fürsorge um Nahestehende, Menschenliebe und Güte.
Im Zellkern befindet sich ein im Vergleich bedeutendes hartes Element, das Innere des Kerns, auf Japanisch „kakunin“ („nin“ steht für „Menschlichkeit“). Und so ist die Grundlage im Inneren des inneren Kernes zugleich auch shen.
Beim Training nach zwei Stilen der Schule ist es wichtig, der Menschlichkeit eine besondere Bedeutung beizumessen und sie zu einem bestimmenden Prinzip für den eigenen Charakter zu machen.
Im Februar 2013 unterschrieben Yamaguchi Sensei und Kawai Sensei, welche die Schulen und Stile leiten, offiziell Verträge zur Zusammenarbeit und Entwicklung der Stile mit Kokusai Budo Renmei (International Martial Arts Union), vertreten durch den Präsidenten der International Martial Arts Union Linder Josef. Dabei wurde die Erlaubnis zur Repräsentation und dem Lehren aller Richtungen der Schule außerhalb Japans durch Vertreter der International Martial Arts Union (Kokusai Budo Renmei) allen Personen, die am Erlernen dieser Stilrichtungen interessiert sind, erteilt.
Im Jahre 2016 gründete der Soke der Schule Yamaguchi Sensei Rindajuku und Linder Josef wurde zum Jukucho ernannt. Dies ist eine Position um die Entwicklung der Schule voranzutreiben, zu lehren, und außerhalb Japans Prüfungen abnehmen zu dürfen. Im Dezember 2016 und im Jänner 2017 wurde dem Präsidenten der International Martial Arts Union Josef Linder eine Sammlung an Prüfungsdokumenten Menkyo Kaiden übergeben. Wortwörtlich bedeutet Menkyo „Alles bestanden“ und ist ein Beweis für das vollständige Beherrschen aller, sowohl wohlbekannter als auch geheimer Techniken. Mokuroku Menkyo Kaiden ist die höchste Stufe der traditionellen Prüfungen in alten Schulen. Sie befähigt zur vollständigen Repräsentation und dem Lehren von Iaijitsu, Ju Jutsu und Kobudojutsu Niden Ryu mit dem Recht der Prüfungsabnahme bis zu den höchsten Meistergraden und dem Recht der Empfehlung und Ernennung neuer offizieller Vertreter der Schule aus der Anzahl von vorbereiteten Meistern außerhalb Japans.
Im September 2013 und im September 2015 erlangten die Leiterin des Vereines „Seirjukan“ Archipova Baleria, im Februar, Juni und September 2015 die Meisterinnen der International Martial Arts Union Laktionowa Elena und Romanowa Tatjana und im September 2015 der Leiter des Vereines „Chakutsurukan“ Wasilchuk Vitalij den Rang offizieller Vertreter der Schule Niden Ryu in Russland. Dies basierte auf den unterschriebenen Vereinbarungen in Bezug auf die Richtung und die jeweiligen Spezialisierungen und fand mit Aushändigung der entsprechenden Zertifikate der Mokuroku und der Vollmacht der Repräsentation vom Leiter der Schule Jamagutschi Soke statt.
Im Westeuropa wurden im Juli 2017 die ersten offiziellen Vertreter des Niden Ryu Tantojitsu auserkoren. Aus dem österreichischen Verein Goryu JuJitsu Wien legten Dominik Schebach, Florian Westreicher und Daniel Neuretter die Prüfung ab. Für den deutschen Verband Tatsu Tora Kai absolvierten Sigi Hagenau und Andreas Göttlicher die Prüfung.


Freitag, 22. September 2017

Trainingstermine Oktober bis Dezember 2017

Hallo Leute
Das Uni-Semester nähert sich rasant. Mit Oktober beginnt auch wieder unser reguläres Trainig. Wir waren zwar nicht ganz untätig in der Sommerpause, wie man unten sehen kann. So veranstalteten wir u.a. zwei Frauen-SV-Kurse. Aber ab Oktober geht es wieder Schlag auf Schlag. 


Erster Trainingstermin ist bereits am 3. Oktober 2017. Die weiteren Trainingstermine findet ihr unten. Wie gewohnt um 20 Uhr auf der Schmelz. Ich freu mich schon.

Wir sehen uns auf der Matte
Dominik

Dienstag:
3.10., 10.10., 17.10., 24.10., 31.10.17
7.11., 14.11., 21.11., 28.11.17
5.12., 12.12.17

Donnerstag:
5.10., 12.10., 19.10.17
9.11., 16.11., 23.11., 30.11.17
7.12., 14.12.17

USZ1, auf der Schmelz 5; jeweils von 20 nis 21.50Uhr

Montag, 17. April 2017

GoRyu-JuJitsu beim 7. Osterlehrgang von Tatsu Tora Kai mit Josef Linder

Bereits zum 7. Mal hat Tatsu Tora Kai zu diesen Ostern einen Lehrgang mit Dr. Josef Linder ausgerichtet. Der zweitägige Lehrgang war auch dieses Jahr für uns wieder ein "Pflichttermin" für uns und GoRyu-JuJitsu war mit einem großen Team vor Ort. Kurz zusammengefasst: Es hat sich wieder ausgezahlt. Der Lehrgang bot nicht nur wieder eine Vielzahl an neuen Techniken, die es jetzt fleißig zu üben gilt, sondern ermöglichte auch einen wertvollen Blick über den Tellerrand. Dafür vielen Dank Josef.

Großen Dank auch an die Veranstalter und Organisatoren von Tatsu Tora Kai. Ihr habt wieder einen großartigen Lehrgang hinbekommen. Bis zum nächsten Mal, wir kommen gerne wieder.




Sonntag, 19. März 2017

GoRyu-JuJitsu: Trainingstermine April – Juni 2017



Hallo Leute

Hier die Trainingstermine für das 2. Quartal 2017. Wie immer von 20 bis 21.50 Uhr im KO2, USZ 1 auf der Schmelz.

Dienstag
4.4., 25.4.17
2.5., 9.5., 16.5., 23.5., 30.5.17
13.6., 20.6., 27.6.17

Donnerstag
6.4., 20.4., 27.4.17
4.5., 11.5., 18.5.17
1.6., 8.6., 22.6., 29.6.17

Schwerpunkt am Dienstag sind die Basistechniken. Donnerstag liegt der Schwerpunkt auf dem Fortgeschrittenen-Training.

Wir sehen uns auf der Matte
Dominik



Sonntag, 12. März 2017

USI: Anmeldefrist läuft

Hallo Leute

Auch dieses Semester bieten Trainer von GoRyu-JuJitsu am USI wieder JuJitsu- und Frauenselbstverteidigungskurse an. Zeit für einen kleinen Zwischenbericht: Nach zwei Freitagseinheiten lässt sich das USI-Semester schon ganz gut an - besonders der dritte Kurs hebt derzeit ab. Da wird es schon richtig eng auf der Matte. Aber auch in den anderen Kursen tut sich wieder einiges. So entwickelt sich die letzte Einheit am Freitag (554) zur absoluten Fortgeschrittenen-Stunde mit Schwerpunkt im Grüngurt-Programm. In der Einheit 551 haben wir wieder ein gute Gruppe in der Frauen-SV sowie parallel einige Fortgeschrittene und viel weiter geht derzeit auch in der ersten Einheit 550.



In diesem Zusammenhang ein kleiner Aufruf in eigener Sache. Die Anmeldefrist läuft noch bis Ende März. (Dh, einschreiben kann man sich immer während des Semesters, aber für die Statistik zählen nur die Inskriptionen bis Ende März). Wer also einen "unserer" USI-Kurse belegen will, bitte beeilen. 


So long 
Dominik 

Dienstag, 17. Januar 2017

Volles Haus beim 3. GoRyu JuJitsu Wiederholungsseminar


Drei Mal ist für eine Tradition noch ein wenig jung, aber unser Semester-Wiederholungsseminar entwickelt sich. Zur jüngsten Auflage waren wir insgesamt 20 Teilnehmer auf der Matte und alle nutzten die Gelegenheit, um nochmals die Schwerpunkte der vergangenen Monate zu wiederholen. Danke für die gute Stimmung und das große Engagement.


Dienstag, 27. Dezember 2016

Termine für das 1. Quartal 2017

Hallo Leute

Die Termine für das Q1/2017 sind da. Unser Training beginnt wieder mit Dienstag, 10. Jänner 2017.

Dienstag
10.1., 17.1., 24.1., 31.1.17
14.2., 21.2., 28.2.17
7.3., 14.3., 21.3., 28.3.17

Donnerstag
12.1., 19.1., 26.1.17
2.2., 16.2., 23.2.17
2.3., 9.3., 16.3., 23.3., 30.3.17

jeweils KO II von 20.00 – 21.50 Uhr



Wir trainieren auch während der UNI-Ferien im Februar. Ausgenommen ist nur die Woche vom 6. bis 12. Februar 2017. da hat auch die Schmelz zu.

Bis bald. Ich freu mich schon aufs Training
Dominik

PS: Wenn mich auch in den vergangenen zwölf Monaten das größere Umfeld oftmals nachdenklich gestimmt hat und an so manch langgehegter Überzeugung zweifeln ließ, so haben wir im Training 2016 doch viel erreicht und einige schöne Fortschritte erzielt. Ich hoffe, wir können auf diesem Fundament im kommenden Jahr aufbauen. Ich wünsche deswegen allen für 2017 viel Erfolg sowie viel Spaß beim Training.

Sonntag, 18. September 2016

Trainingstermine Oktober bis Dezember 2016

Hallo Leute
Nach der Sommerpause geht es wieder los mit dem Training.  Wir fangen mit dem 4. Oktober wieder auf der Schmelz an. Alle GoRyu-JuJitsu Trainingstermine bis Dezember findet Ihr hier:

Dienstag
4.10., 11.10., 18.10., 25.10.16
8.11., 15.11., 22.11., 29.11.16
6.12., 13.12.16
jeweils im KO II von 20.00 – 21.50 Uhr

Donnerstag
6.10., 13.10., 20.10., 27.10.16
3.11., 10.11., 17.11., 24.11.16
1.12., 15.12.16
jeweils im KO II von 20.00 – 21.50 Uhr

Bis bald
Dominik 

(Foto: GoRyu-JuJitsu)


Donnerstag, 2. Juni 2016

Überarbeitetes Prüfungsprogramm

Es gibt nun die nächste Version des Prüfungsprogramms.
Bei Orange werden nun nur noch 6 anstatt 8 Würfe verlangt (so wie ursprünglich geplant).
Bei Blau wurde die Beschreibung der Würfe ohne Jackenfassung klarifiziert.


Zu finden ist das ganze hier.

Lg
Florian

Donnerstag, 24. März 2016

Starker Auftritt von GoRyu-JuJitsu

Zum diesjährigen Tatsu Tora Kai-Osterlehrgang in der Nähe von Nürnberg konnten wir eine besonders starke Delegation auf die Matte stellen. Der Lehrgang war wieder ein voller Erfolg. Ein großes "Danke" an die Organisatoren von Tatsu Tora Kai und den Vortragenden Dr. Josef Linder. Bitte weiter so!


 Erfolgreiche Dan-Prüfungen
Aber wir hatten dieses Jahr nicht nur eine starke Mannschaft in Nürnberg, wir konnten auch einen schönen Erfolg feiern. Florian Westreicher und Dominik Schebach legten erfolgreich ihre Dan-Prüfungen zum 1. bzw 5. Dan ab.



Hier die ziemlich erleichterten Kandidaten und ihre Ukes nach der bestandenen Prüfung zusammen mit den Prüfern Matthias Dülp und Josef Linder.




GoRyu-JuJitsu Trainingstermine April bis Juni 2016

Hallo Leute

Die Trainingstermine für das zweite Quartal sind da.

Dienstag
5.4., 12.4., 19.4., 26.4.16
3.5., 10.5., 24.5., 31.5.16
7.6., 14.6., 21.6., 28.6.16

Donnerstag
7.4., 14.4., 21.4., 28.4.16
12.5., 19.5.16
2.6., 9.6., 16.6., 23.6., 30.6.16

Wie immer von 20 bis 21:50 im KO2 auf der Schmelz.
Wir sehen uns auf der Matte.
Dominik



Montag, 29. Februar 2016

Anmeldefrist Sommersemester 2016

Hallo
Die Anmeldefrist für das Sommersemester 2016 läuft bereits seit zwei Wochen. In den vier Kursen, die von Trainern des GoRyu JuJitsu gehalten werden, sieht es schon recht gut aus. In zwei der Einheiten sind schon 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet - und die anderen beiden sind ebenfalls nicht schlecht unterwegs. Wer Interesse hat, den bitte ich allerdings, sich möglichst schnell anzumelden. Wegen der frühen Ostern ist dieses Semester die Frist recht kurz.

Wer sich noch nicht sicher ist, für den gibt es ein besonderes Angebot: Die kommende Woche ist Schnupperwoche - sprich, Interessierte können einmal zum ausprobieren vorbeikommen. Zusätzliche Infos zu den Kursen, die von uns gehalten werden, findet ihr hier.

So long
Dominik


Sonntag, 24. Januar 2016

1. GoRyu Semester-Wiederholungsseminar

Ein voller Erfolg war das 1. GoRyu Semester-Wiederholungsseminar. Das war ein wirklich tolles Seminar mit vielen Teilnehmern und Gratulation an alle Prüflinge. Es waren wirklich gute Prüfungen.